Unicorn Michael Smith DNA 22 Gramm

Unicorn Michael Smith DNA 22 Gramm

Testbericht teilen

Hier stellen wir euch heute die UNICORN Darts vom PDC-Spieler Michael "Bully Boy" Smith im DNA-Look vor. Die Darts wurden uns von Kneipensport.com für einen ausführlichen Test zur Verfügung gestellt. Hierfür möchten wir uns recht herzlich bedanken.

Unicorn Michael Smith DNA 22 Gramm

Fakten

  • Länge: 49,60 mm
  • Durchmesser: 6,35 mm
  • Tungstengehalt: 90 %

Lieferumfang

  • 3 Unicorn Michael Smith DNA Barrels
  • 1 Ledertasche

Die Darts aus 90% Tungsten mit einem Gewicht von 22 Gramm werden als Purist Barrels Only geliefert. Das bedeutet, dass nur die Dartbarrels und keine Shafte und Flights in der Verpackung mit enthalten sind. Mit dabei ist ein kleines Dart-Wallet, eine kleine Ledertasche von UNICORN.

Unicorn Michael Smith DNA 22 Gramm

Verarbeitung & Grip

Die Verarbeitung der Darts ist sehr gut und die Titaniumbeschichtung hat uns im Test etwas überrascht. Jeder Barrel ist durch die unterschiedliche Farbaufteilung ein Unikat. Die Titaniumbeschichtung ist sehr robust und hält einiges an Bouncern etc. aus. Lediglich sehr leichte Gebrauchsspuren konnten wir nach ausgiebigem Testen der Darts feststellen. Die Gewinde sind relativ "großzügig" gebohrt. Dies ist uns allerdings nur beim Einschrauben der Shafts aufgefallen. Sind die Shafte festgeschraubt, dann sind diese auch fest. Beim Spielen hat sich hier nichts gelockert. Die Übergänge zwischen Barrel und Shaft könnten besser sein. Bei unserem Test haben wir die Pro Grip Shafts von Target verwendet, welche wir auch bei anderen Dart-Reviews zum Einsatz kommen lassen. Aber dieser kleine Kritikpunkt wirkt sich auf unser Fazit so gut wie nicht aus. Die Balance der Barrels ist sehr gut und recht mittig gehalten.

Die Spitzen der UNICORN Michael Smith Darts konnten uns im Test leider überhaupt nicht überzeugen. Beim Spielen auf weiche, oder auch etwas ausgespielte Boards, wie z.B. dem WINMAU Blade 4 hatten die Darts relativ schlechten Halt. Steckten die Darts mit dem Flight und dem Shaft etwas nach unten geneigt oder durch einen Bouncer nur leicht im Board, so ist uns aufgefallen, dass sie sehr leicht raus rutschen können. Dies ist uns leider auch sehr oft passiert. Und da raus gefallene Darts beim Steeldart nicht zählen, wirkt sich dies auch negativ in unserem Fazit aus.

Unicorn Michael Smith DNA 22 Gramm

Grip und Spielverhalten

An die "vorgegebenen" Gripflächen mussten wir uns erst einmal etwas gewöhnen, was auch ein bisschen Zeit in Anspruch genommen hat. Anfangs war es für uns leider schwieriger mit den Darts zurecht zu kommen. Die Gripflächen sind vorne an der Spitze anfangend ca 19mm lang. Dies hat uns sehr gut gefallen, da der Grip quasi direkt nach der Spitze anfängt und die Front des Barrels konisch von der Spitze ab dicker wird. Dannach kommt eine ca 9 mm lange, glatte Fläche, auf der "Bullyboy" als Signatur steht. Darauf folgt wieder eine kleine Gripfläche von ca 7 mm. Diese hätten wir uns gerne breiter, ca 15mm, gewünscht, da hier unser Zeigefinger und Daumen normal aufliegen würden. Der Zeigefinger fand leider nur geringen Platz auf dieser kleinen Gripfläche. Anschließend kommt eine ca 13 mm lange, glatte Fläche, auf der die Unterschrift von Michael Smith und UNICORN eingraviert wurde. Am Ende des Barrels folgen noch einmal 3 kleine Griprillen, die für uns allerdings nicht von Bedeutung waren. Der Grip an sich besteht aus ca 1mm tiefen Rillen, welche sich angenehm anfühlen und nicht zu scharf sind.

Das Spielverhalten der Darts war nach der leider etwas längeren Gewöhnungsphase dann aber doch recht gut. Anfangs hatten wir starke Probleme mit dem in der Hand halten der Darts und das sie beim Spielen sehr oft schräg nach unten im Board steckten wobei sie dann leider sehr leicht raus gefallen sind. Das hat sich aber nach einiger Zeit recht gut gegeben. Als wir den Wurf- und den Haltestil etwas an die Darts angepasst haben, hat sich unser Spiel mit diesen Darts doch schnell verbessert. Durch die "vorgegebenen" Gripflächen variiert das Festhalten der Darts nicht sehr stark und man kann sein Spiel gut anpassen.

Fazit:

Unser Fazit dieser Darts ist folgendes: Der UNICORN "Michael Smith" DNA ist optisch ein sehr schöner Dart, welcher sich nach etwas Gewöhnung auch schön spielen lassen hat. Positiv ist die Titanium-Beschichtung, welche einiges an Bouncern etc. aushält. Anders als bei lackierten Darts platzt hier nichts ab. Lediglich leichte Gebrauchsspuren wurden von uns festgestellt. Ebenfalls positiv fanden wir den Grip des Barrels Spitzenseitig. Wobei der Grip am Rest der Darts für uns etwas mehr ausfallen hätte können. Hier ziehen wir 0,5 Sterne ab. Das größte Manko dieser Darts sind die Spitzen. Hier ziehen wir 1,5 Sterne ab, da bei unserem Test doch einige geworfenen Punkte aus dem Board gefallen sind.

Bilder

Unicorn Michael Smith DNA 22 Gramm
Unicorn Michael Smith DNA 22 Gramm
Unicorn Michael Smith DNA 22 Gramm
Unicorn Michael Smith DNA 22 Gramm
Unicorn Michael Smith DNA 22 Gramm
Unicorn Michael Smith DNA 22 Gramm
Unicorn Michael Smith DNA 22 Gramm
Unicorn Michael Smith DNA 22 Gramm